fuck the world for me

Pepe

Name: Jean-Pierre Verdier
Alter: 17

*~*

"Pepe...nennt mich Pepe. Niemals Jean-Pierre. Das ist das oberste Gebot.
Mein Leben war turbulent...kein Peil wo genau ich anfangen soll. Angefangen hat es in Frankreich. Meine Mutter Amélie und mein Vater Julien stammten aus Marseille. Sie haben geheiratet nachdem meine Mutter mit Louis - meinem Bruder - schwanger wurde. Der Tradition wegen - schwangere Frauen gehören verheiratet. Hat nicht besonders lange funktioniert, bei den beiden. Ich kam ein Jahr nach Louis auf die Welt und ein Jahr darauf, waren sie geschiedene Leute. Ich glaube, sie haben sich damals ziemlich um uns gezofft. Es endete damit, dass Louis bei ihr und ich bei ihm blieb. Mein Vater ist Journalist und wollte nach der Scheidung weg - weit weg. So landete er in Deutschland. Drei Jahre nach der Scheidung, hatte er eine neue Freundin - die gute Dajana. Ich hab sie noch nie gemocht.
Mein Vater ist viel unterwegs, ich war viel mit ihr allein, als sie zusammen zogen. Es hat nicht funktioniert. Ganz und gar nicht. Dajanas Bruder Yannik unterrichtet in einem Internat. Und ganz genau da bin ich jetzt. Im Internat. Hätte er diese Schnepfe nur niemals kennengelernt...dann wäre ich jetzt vielleicht noch zu Hause. Aber es ist ja soviel einfacher, Pepe einfach irgendwo zwischen zulagern. Sie brauchen auch kein schlechtes Gewissen zu haben - Yannick hat ja ein Auge auf mich - und er gehört zur Familie.
Ich mag das Internat nicht. Es gibt hier "Die Clique" bestehend aus zwei Machos aus meiner Stufe, der Schwester von einem der selbsternannten Kings of the world und deren Schatten genannt Freundin.
Ich hasse sie und sie hassen mich. Ich mag keine Leute, die sich daran ergötzen, andere zu demütigen, nur weil ihr eigenes Leben beschissen ist - und das tun die Herrschaften jeden Tag.
Ich hab schon überlegt meinem Vater zu drohen, zu meiner Mutter nach Frankreich zu gehen, wenn er mich nach Hause holt. Das wäre kindisch, ich weiß. Ich kenne meine Mutter ja kaum. Louis kenne ich auch nicht. Ich weiß nur das es ihn gibt. Ich frage mich, warum Eltern ihren Kindern so etwas antun."


Hauptpersonen

Marlon
Pepe

Abwärts

Prolog
Kapitel 1

Stammblog

Design
Bittersweet

Gratis bloggen bei
myblog.de